adimlar-die-sahabi-und-igtihad-mirzabeyoglu

DIE SAHABI UND IGTIHAD 1. Teil – SALIH MIRZABEYOGLU

Passage aus dem Buch “Die Rolle und die Bedeutung der Sahabi”
Autor: Salih Mirzabeyoglu

1. Teil:

*

In der Lebzeit des Propheten, der als Gnade für alle Welten ensandt wurde,
schmückt alles eine himmliche Beleuchtung aus und sieht wie die ganz genau
verarbeiteten Juwelenstücke aus. Jedes Stück an der Beleuchtung ist miteinander
verbunden und steht dem Licht zur Verfügung, das das Universum beleuchtet,
und sich auch des offenbaren Lichtes bewusst. Alles bestehen aus Ekstase,
Liebe, und perfektem Scharfsinn; niemand sieht sich gezwungen, alles nach
Verstand und durch Verstand zu finden und durch Verstand zu bemessen.
Mit dem Ausdruck der Großen, die später lebten, hatten die Sahabi begriffen,
daß die Haltung, das der Mensch besitzt, ist das über den Verstand gehende Mitteil,
also das Herz. Was die Unterhaltung des Propheten betrifft, pack einen Menschen
am Herzen und lässt ihn mit den Füßen nicht den Boden berühren und führt ihn
zum Gipfel.

Sahabi sagen:
-”Als wir ihm zuhörten, verpackte uns so ein Gefühl, daß es einen Vogel
auf unseren Köpfen gäbe, und wir verweilten so stillstehend deswegen, weil wir
glaubten, daß er wegflöge, wenn wir uns bewegt hätten.”

Die Gesellschaft deren, die sich mit Allah c.c. unterhalten..
Zwei Sahabi treffen sich:
-”Wohin gehst du?”
-”Zum Ort soundso, zur Arbeit soundso…”
-”Komm, gehen wir in eine Ecke und erneuern unseren Glauben für fünf Minuten!”

Schauen Sie, wie die Sahabi seine Zeit verbringt,
wenn sie einen Augenlick vom Propheten s.a.v. entfernt sind?
Der Prophet Allahs s.a.v. fragte den Sahabi,
den er zum Statthalter einer Stadt ernannte:
-”Wonach wirst du dort regieren?”
-”Nach dem Buche Allahs c.c. und der Sunna des Propheten s.a.v.!
-”Wenn du in diesen nicht findest, was du suchst?”
Der Sahabi beantwortet seine Frage bewußt:
-”Ich forsche aus Koran und Sunna.”
Nachdem der Prophet Allahs s.a.v. seine Antwort gehört hatte, hob seine heiligen
Hände und dankt Allah c.c. dafür, da Er ihm solche Sahabi geschenkt hat.

*

Die Rangstufen der Sahabi untereinander bedeutet die Voraussetzung für die
unterschiedliche Manifestation und Erscheinung der vom Gesandten Allahs s.a.v.
repräsentieren Wirklichkeit und Ihre soziale Wirklichkeit. Das heißt, die soziale
Wirklichkeit ist das Ergebnis mancher Erscheinungs- und Absetzungsstufen.
Diese Absetzungsstufen sind etwa nicht anders als
Erscheinigungssufen der Begabungen des Propheten Allahs s.a.v.
Hier wird der Sinn des Ausspruchs des Propheten Allahs s.a.v., der lautet:
“Die Meinungsverschiedenheit meiner Umma führt zur Gnade” deutlich begriffen.
Wir müssen hier fragen, von welcher Umma und deren Mitgliedern hier die Rede ist?
Natürlich, die Meinungsverschiedenheit zwischen einem Dummen und einem Kultuvierten
führt zur Katastrophe und daraus wird nichts.
Neben dem allgemeinen Ausdruck der Gnade, die zwischen den Gegensätzen in
Erscheinung tritt, kann es verstanden werden, daß die Festhaltung an den Propheten s.a.v.,
der als Gnade für die Welten gesandt wurde, nur möglich ist, daß man ihn zwischen
den Gegensätzen einsetzt und über ihn wieder nach ihm Entscheidungen
trifft, was auch der Koran und die Hadithe erfordern. In diesem Zusammenhang ist jeder
Sahabi jenachdem sowohl der Bewahrer der Gegensätze als auch der des Gleichgewichtes,
wie der Prophet s.a.v. sowohl “der Gültigste” als auch “der Mutigste” ist.
Es ergibt sich hier: Es gibt die mit der sozialen Wirklichkeit gemachten Igtihad,
die für verschiedene Themen sprechen und auch nach Bedürfnissen klassiert sind.
Die Punkte, über die die Sahabi sich einig sind, heißen “consensus doctorum”.
Und dieses consensus doctorum bildet für die späteren Generationen eine dritte
Hauptquelle neben dem Koran und Hadithe und gilt für überzeitlich; d.h. allgemeingültig.

*

Der Sinnspruch lauter: “Ohne Gestalt könnte sich der Geist nicht verwirklichen.”
Im Rahmen dieser Wirklichkeit heißt der Sinn, was ausgdrückt wird und
die Gestalt heißt der Ausdruck…Drunter steckt das Geheimnis. Wir glauben an den
Propheten Allahs s.a.v. als der Prophet für alle Zeiten und Orten.
Dieser Ideal-Mensch und Ideal-Prophet besitzt die Wirklichkeit der Überzeitlichen…
Wenn das so ausgedrückt wird, ist er der Anfang und der Ende, offenbar und geheim.
Also, der Prophet ist der jenige, der in der sozialen Wirklichkeit der Sahabi
sowohl individiuell als auch eine Gruppe in Erscheinung tritt und sowohl innerlich
als auch äußerlich ausgedrückt wird. Wenn man es bedenkt, daß es im Vergleich zum
Ausdruck der Ausgedrückte bedeutet, ist die individuelle Wirklichkeit des Propheten
Allahs s.a.v. im Vergleich zur Äußeren und Inneren der soialen Wirklichkeit der Sahabi
angesichts des Äußeren und Inneren auch innerlich!

*

Eine erforderliche Wiederholung, die ausdrückt,
wer der aus Koran und Sunna forchende Sahabi ist:
-”Sahabi gewinnt nicht wegen seiner Personalität an Wert, sondern deswegen, weil er
das Licht (den Propheten Allahs s.a.v. erblickt hat und dadurch beleuchtet
ist. Dieser Wert bedeutet die höchste Stufe nach den Gesandten Allahs s.a.v.,
die die Menschen je erlangen könnte. Imam-i Rabbani, der den höchsten Rang
unter Menschen nach den Sahabi hat, sagt: “Der Größte unter den Gottesfreunden
ist nicht mehr werter als der Fußstaub von Wahshi, der den niedrigsten Rang
unter den Sahabi hat!” Nun sollen wir uns zuerst an den Fall eines Moslems
(Wahshi) erinnern, der ihn (den Propheten) gesehen hat und wie er dann in eimem
Augenblick einen höheren Rang (Sahabisein) erlangt. Der Schäfer, der ihn einmal
gesehen hat, ist einem Gottesfreund überlegen, der aus iner unerreichbaren
Atmospere herausgekommen ist; es wird alles nach ihm gerechnet.”
Hier ist die Bedeutung des Sahabi, der aus Koran und Sunna forscht….
Hier ist auch die Wirklichkeit, die zeigt, wer diejenigen sind, die behaupten
alles nach der Quelle zu regeln.

*

Wie die Themen, die bis hierhe behandelt haben, über die Persönlichkeit der Sahabi,
ihre Eigenschaften, Aufgaben, und Verantwortungen waren, weisen sie auch auf die
Wirklichkeit der Sahabi hin:
-”Da alle Sahabi imstande sind, Igtihad zu machen, dürfen einander in Sachender
religiösen Praxis nicht imtieren!”
Die Unterschiede zwischen ihren Igtihad führen schließlich den konstanten Weg
zur Errettung und Gnade und zeigen auch die reichen Perspektive der Wirklichkeit.
Der Sahabi ist der Spiegel der Krone der Menschheit, die seinetwegen erschaffen
worden ist; die Beschmutzung dieses Spiegels mit einem winzigen Fleck führt
einen Menschen dazu, das absolute Dasein mitzubeflecken. Niemand hat das recht,
über die Sahabi bissige Bemerkungen zu machen, die den Glauben unmittelbar vom
Propheten gelernt haben und die Ehre haben, seine Gefährten zu sein; und dieses
Maßstab ist der Grundprinzip der sunnitischen Rechtschulen (Orthodoxie).
Der Prophet s.a.v. sagt:
-”Ich werde für alle Sünden Fürbitte einlegen, nur nicht denjenigen, die meine
Sahabi angefahren haben!”
In diesem Ausspruch verbirgt sich eine erschütternde Weisheit. Wie der Prophet
Allah s.a.v.., ohne eine bestimmte Sünde zu erwähnen, den Ausdruck “für alle”
benutzt hat und keine von Sünden außer Acht gelassen haben könnte, beantwortet
er mit diesem Ausspruch die Frage, wer die Sahabi sind und welche Bedeutung sie haben.

*

Die Ableugung der Rolle und der Bedeutung der Sahabi und über sie bissige Bemerkungen
machen bedeutet, daß man die Bedeutung dieses Ausspruchs und des Propheten ableugnet.
Die Ableugnung des Propheten führt zur Ableugnung des Koran. Dies alle zeigen, daß die
Ableugnung der Sahabi nicht dazu Anlaß gibt, daß Igtihad nicht erforderlich wäre.
Wenn ales so erginge, dann wäre auch nicht mehr vom Islam zu reden, auch wenn man
von Igtihad redet. Nachdem man den Angeredeten und den Anredenden aus dem
Wege geschaffen hat, d.h. die beiden Flügel abgeschaffen hat, hat die Behaptung,
die lautet: “Wir müssen alles nach der Quelle tun” keinen Angeredeten und
Anredeten und verlor die Eigenschaft der Göttlichkeit. Ist das nicht dumm,
daß man dann vom nicht existierenden Angeredeten spricht und versucht
Urteile herauszugeben. Also, methodologisch gesehen, was ist Igtihad?…
Über etwas Urteile geben, was im Koran und Hadith nicht zu finden ist.
Achtung: Was im Koran und Hadith nicht zu finden ist…
Also widerspricht dieser Ausdruck nicht der Wahrheit, daß alles, was im Universum
existiert, um Koran zu finden ist? Es stellt natürlich für diejenigen keinen Widerstand dar,
die von der Methodologie und von der logischen Kette keine Ahnung habenm die zwischen
der Ursache und dem Ergebnis existiert. Die bestimmten Vorgangsweisen und die
dem Buchstabe nach ersichtlichen Bedeutungen und Wirklichkeiten, deren Wiederholung
wir unnötig sehen. Haben Sie begriffen, welche Paradoxen die Übergeschnappten haben,
die alles nach der Quelle tun wollen und schließlich zu Ableugnungen des Glaubens
an das Schicksal kommen?

*

Wenn man fragt, was Igtihad wörtlich und begrifflich bedeutet?.. Es ist ganz einfach:
Verständnis und Überzeugung.. Ferner, die Herausforschung der Urteile nach dem Koran
und der Hadith, die sich auf die sekundären Bereiche der Scharia beziehen.
Der Ausdruck, der infolge eines Erfordernises verwirklicht wird. Da man nicht genau weiß
und daher zum Irregehen führt, daß Wörter und Begriffe an Bedeutung gewinnen, wo sie
angewandt werden, und Meinung vorbringt, ohne daß man sich über ihre spezielle und
allgemeine Bedeutung den Kopf zerbricht, müssen wir darauf hinweisen, daß jeder Sahabi
ein Mügtehid ist, aber das heißt nicht, daß jeder Mügtehid ein Sahabi ist.

*

Re’y (Meinung) heißt geistige Fähigkeit für Igtihad….Es ist die geistige Fähigkeit für
irgendwelches Thema und die Erscheinung von geistigen Zufriedenstellung,
die daraus ensteht, wenn man sich daran gewöhnt.
Das bedeutet, daß man weiß, was das Wissen selbst (irfan) heißt,
und auch, daß man sich mit der Sache vertraut ist (istidat).
Wie diese Begriffe ineinander zu verstehen sind, gehört es zum Begriff
das Rechtswissenschaft (FIKH), das konkreterweise “Verständnis” und
das Licht der Wahrnehmung bedeutet…
Diese Wirklichkeiten, die ausdrucksweise als die Katagorien der Seele bezeichnet werden,
die aber in der Tat nicht zerteilt werden kann und sich in der Seele als das Geheimnis
des majestätischen Geheimnisses zeigt, zeigen die Bedeutungen der Hauptlinien
der Sekundären, die im Vergleich zu den Zweigen der behandelten Themen
ihre Wurzeln mit sich verbinden. In so einem Darstellungsrahmen,
der in geistigen Methode mit dem Geist anfängt und auch mit dem Geist endet,
wird es verstanden, daß man die Teile nicht beherrschen kann,
wenn man das Ganze nicht beherrscht hat.
Die Wissenschaft Physik hat das schon gezeigt;
in allem gibt es etwas mehr als die Summe der Teile.

*

In der Tat, die Rolle der Sahabi als Mügtehid bdeutet nicht nur das, daß sie imstande sind,
Igtihad zu machen, vielmehr, daß sie dafür geistige Fähigkeit (Re’y) haben…
Re’y heißt die geistige Fähigkeit für Igtihad; derjenige, der diese Fähigkeit besitzt,
heißt Rechtsgelehrte (Fakih).. Alle Sahabi waren Rechtsgelehrten..
Re’y ist die Fähigkeit, die den Rechtsgelehrten vom Korangelehrten und
Hadithgelehrten unterscheidet. Wenn sie den Korangelehrten als derjenige,
der aus dem Koran rezitiert oder den Koran auswendig erlernt hat
und den Hadithgelehrten als derjenige, der Hadithe auswendig weiß und sich mit der
Hadithwissenschaft befaßt, betrachten, werden sie die Angelegenheit “Die Weltanschauung,
die den Islam anredet” und das Irregehen derjenigen verstehen,
die alle Rechtschulen ableugnen.
Diese Frage wird in unserem Werke namen “Die Rechtsschulen” ausführlich behandelt.

*

2. Teil hier klicken –>

Übersetzung: Cemal Nurioglu

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>